Alpin Notruf: 140

Ortsstelle Wachau

Bergrettung Niederösterreich / Wien

Einsatzgebiet

Die Ortstelle Wachau hat eines der flächenmäßig größten Einsatzgebiete im Gebiet Mitte in Niederösterreich. Unser direktes Einsatzgebiet sind die Gemeinden beidseits der Wachau von Aggsbach bis Krems und das anschließende Waldviertel bis Gföhl.

Dienststelle

Unsere Dienststelle befindet sich mitten in der schönen Wachau, in Loiben bei Dürnstein. Dort teilen wir uns die 2011 errichtete Einsatzzentrale mit der Freiwilligen Feuerwehr Dürnstein.

Fuhrpark

Damit wir im Einsatzfall schnell ans Ziel kommen und helfen können durften wir im Jahr 2009 unser neues Einsatzfahrzeug entgegennehmen. Seitdem leistet unser VW T4 tadellose Arbeit.

Notfallmeldung via Telefon

Das Handy ist ein wichtiges Instrument um im Notfall die Bergrettung zu alarmieren. In Österreich wählt man dazu den alpinen Notruf 140. Auch über die europäische Notrufnummer 112 funktioniert die Alarmierung.

Wenn das Handy keinen Empfang hat, kann man es abschalten und nochmal aufdrehen und dann statt dem PIN die Nummer 112 eingeben.

Aktuelle Beiträge

Einsatzreicher Jahreswechsel für die Bergrettung Wachau

Einsatzreicher Jahreswechsel für die Bergrettung Wachau

Rossatz/Seekopf – Die milden Temperaturen und das schöne Wetter rund um den Jahreswechsel bescherte der Bergrettung Wachau einen Altjahres- und einen Neujahreseinsatz jeweils im Bereich Seekopf. Am 31. Dezember 2021 wurden die Einsatzkräfte am frühen Nachmittag zu...

Absage Winterfeuer 2021

Absage Winterfeuer 2021

Liebe Förderer und Bergbegeisterte! Leider findet unser heuriges Winterfeuer wieder nicht statt. Wir wollen uns an dieser Stelle für die rege Teilnahme der vergangenen Jahre (leider das letzte Mal bereits 2019) und den vielen Förderern bedanken und freuen uns auf ein...

Archiv

Es ist schön einen Beitrag zu leisten

„Jahr für Jahr steigt die Zahl der Freizeitsportler in den Bergen, aber auch die Unfälle. Als Bergsportler wollte ich einfach einen Beitrag leisten und selbst anpacken wenn etwas passiert. Freiwillige Arbeit ist wichtiger denn je, und sie macht auch noch Spaß!“